Dein erstes Programm

In diesem Kapitel lernst Du:

Bereich Thema
💼 Ein "Hallo, Welt"-Programm schreiben
💡 Den Datentyp String verwenden
💡 Die Funktionen print() und input() aufrufen
Text in einer Variablen speichern
🔧 Befehle eingeben
🔧 Befehle verändern
🐞 Syntaxfehler erkennen

Was ist ein Programm?

Wir müssen dem Computer irgendwie erklären, was er tun soll. Die Programmiersprache Python kann Befehle oder Anweisungen aus einer Textdatei lesen, verstehen und ausführen. Diese Textdatei nennen wir ein Programm.

Kleine Programme bestehen aus einer einzigen Datei, in der die Befehle einer nach dem anderen ausgeführt werden.

Aufgabe 1

Es ist Zeit, ein erstes Programm zu schreiben:

Erstelle in Spyder eine neue Datei mit Strg-N. Schreibe hinein:

name = input("Wie heißt Du? ")
print("Hallo", name)

Speichere die Datei anschließend unter dem Namen hallo.py ab.

Nun kannst Du das Programm ausführen. In Spyder drückst Du dazu den "Play"-Knopf oder F5.

Was tut das Programm?


Aufgabe 2: Mache das Programm kaputt!

Beim Programmieren ist es unvermeidlich, dass Du Fehler machst. Fehler können einfache Vertipper sein oder komplizierte logische Denkfehler. Eine der wichtigsten Fähigkeiten beim Programmieren ist, in einem fehlerhaften Programm die Ursache zu finden und zu beheben. Das kannst Du üben, indem Du das Programm absichtlich kaputt machst und schaust, was passiert.

Probiere folgende Programme mit Fehlern aus und versuche, die Fehlermeldung zu verstehen:

name = input("Wie heißt Du? ")
pront("Hallo", name)

name = input("Wie heißt Du? "
print("Hallo", name)

name = input("Wie heißt Du? )
print("Hallo", name)

name = input("Wie heit Du? ")
print("Hallo", name)

🐞 Syntax Error

Die Fehlermeldung SyntaxError bedeutet, dass Python einen Befehl überhaupt nicht versteht, weil er grammatisch falsch geschrieben ist. Es wird kein Code ausgeführt. Die Fehlermeldung gibt uns manchmal Hinweise darauf, was das Problem ist, aber oft nicht. Der wichtigste Hinweis ist die Zeilennummer in der Fehlermeldung, weil der Fehler immer in dieser Zeile oder darüber zu finden ist.

Ein guter Editor zeigt Dir Syntaxfehler an. In Spyder erscheinen diese nach wenigen Sekunden in der Leiste links neben dem Code.


Aufgabe 3: input

Welche der folgenden input-Befehle funktionieren? Probiere sie aus.

  • name input("gib Deinen Namen ein: ")
  • name = input("gib eine Zahl ein: ")
  • name = input(gib Deinen Namen ein)
  • name = input()

Aufgabe 4: print

Welche der folgenden print-Befehle funktionieren? Probiere sie aus.

  • print "Hallo"
  • print("Hallo", name, name)
  • print("Hallo" + name)
  • print("Hallo name")
  • print(name)

Aufgabe 5: Variablennamen

Probiere aus, welche der folgenden Variablennamen in Python erlaubt sind:

YODA = 'jedi'
darth vader = 'sith'
luke99 = 'jedi' = 'sith'
2000imperator = 'sith'
obi_wan_kenobi = 'jedi'
darth.maul = 'sith'

Aufgabe 6: Debugging

Das folgende Programm sollte ein stück eines Liedes von Bob Marley ausgeben. Es enthält drei Fehler. Finde und repariere sie.

refrain1 = "Don't worry about a thing"
refrain2 = 'Cause every little thing gonna be all right"
text = 'refrain1 + refrain2'

print(refrain1, refrain2
print(text)

Aufgabe 7

Schreibe ein Programm, das nach Deinem Vor- und Nachnamen fragt und beides ausgibt.


Neue Befehle und Begriffe

Begriff Kurzbeschreibung
input eine Funktion, die Text von der Tastatur einliest
name eine Variable, die Text zwischenspeichert
print eine Funktion, die Text auf den Bildschirm ausgibt
"Hallo" ein String (Text), der direkt ausgegeben wird

Funktionen

Eine Funktion ist ein vordefiniertes Unterprogramm. Funktionen rufst Du auf, indem Du den Namen der Funktion eingibst, gefolgt von runden Klammern. Manche Funktionen erfordern Parameter in den Klammern wie print('Hallo'), andere nicht. Am Ende dieses Einsteigerkurses solltest Du die 25 wichtigsten Python-Funktionen kennen. Du lernst hier auch, Deine eigenen Funktionen zu schreiben.

Variablen

Variablen sind Speicherplätze für Daten. Jede Variable hat einen Namen, über den Du die Daten später wiederfindest. In Python erstellst Du Variablen mit dem Gleichheitszeichen =. Dabei steht der Name der Variablen links, und rechts das, was in der Variablen gespeichert wird.

String

String (kurz str) ist ein Datentyp. Strings erlauben Dir, Text in Python-Programmen zu verwenden, in Variablen zu speichern, auszugeben usw. Strings erkennst Du an einfachen 'abc' oder doppelten "abc" Anführungszeichen.

Wie schreibt man Programme?

Du hast in diesem Kapitel bereits mehrere Programmiertechniken kennen gelernt:

  • Befehle eintippen
  • Befehle verändern
  • nach Programmfehlern suchen
  • ein Programm ausführen und schauen was passiert

Du kannst diese Techniken zu einem einfachen Schema kombinieren:

1. Editiere das Programm
2. Führe das Programm aus
3. Wenn es noch nicht funktioniert, zurück zu 1.

Wahrscheinlich bist Du schon von alleine darau gekommen.

Diese Methode, der Code-Debug-Zyklus, ist für kleine Programme gut geeignet. Ich erwähne diese Methode, damit Du sie später von anderen Programmiertechniken unterscheiden kannst.

Dr. Kristian Rother

I am a professional Python trainer, developer and author based in Berlin. I believe everybody can learn programming.

Contact me via:
+49 176 3052 4691
krother@academis.eu

Feedback

On the talk managed by @k_rother - awesome :) #rupy really inspiring

@pawełkomarnicki

See also